Ökodessous auf dem Vormarsch

Der Trend zu Bio, Öko und Fair Trade ist nicht mehr aufzuhalten, auch nicht in der Modebranche. Kein Wunder! Kann es denn ein besseres Gefühl geben, als mit gutem Gewissen ein wunderbares Outfit zur Schau zu stellen? Doch funktioniert das auch für Dessous? Kann Unterwäsche aus biologisch erzeugter Baumwolle, aus Leinen, Hanf, Bambus oder gar aus Kiefernholzfasern sexy und angenehm zu tragen sein?
Fakt ist, dass die Textilindustrie einer der größten Umweltverschmutzer überhaupt ist. Bei der Herstellung von Stoffen und Kleidung entstehen große Mengen Kohlendioxid, wenig gesundheitsförderliche Bleichmittel und Farbstoffe kommen ebenso zum Einsatz wie Pestizide zum Schutz vor Schädlingen, der Wasserverbrauch der Textilproduktion ist gigantisch.
Die britischen Wäsche-Designerin Jenny White hat sich mit ihrer Marke Eco-Boudoir zur Vorreiterin einer nachhaltigen Dessous-Herstellung gemacht. Mit der Website morethanprettyknickers.com macht sie die Kundinnen auf das Thema aufmerksam. In Deutschland sind die Kollektionen von Eco-Boudoir leider noch nicht erhältlich, doch auch hier wird ökologisch korrekte Unterwäsche an Bedeutung gewinnen Große Marken haben erste Öko-Dessous im Angebot, wie Huit mit Huit Is Biotful.

Advertisements

~ von dessousblog - 9. Oktober 2009.

Eine Antwort to “Ökodessous auf dem Vormarsch”

  1. […] im Breisgau Der dänische Unterwäschehersteller Bertelsen will den deutschen Markt mit Bio-Wäsche erobern. Eigens dafür wurde die Marke „Dilling Underwear“ gegründet, Namensgeber ist […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: