Miss-Griffe inklusive

Amerika, genauer gesagt die USA, betrachten sich gern als das Land der Freiheit schlechthin. Trotzdem sind viele Sachen im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ nicht möglich oder doch zumindest „undenkbar“, die bei uns kaum Aufsehen erregen würden. So findet an diesem Wochenende die Wahl zur Miss America statt und im Vorfeld der Veranstaltung sorgen Dessousfotos der Teilnehmerinnen für einiges Aufsehen. Während hierzulande kaum jemand verstehen dürfte, warum die Damen beim Wettbewerb in Bademode auftreten, nicht aber in Unterwäsche abgelichtet werden dürfen, diskutiert man in den USA über Moral und Unmoral solch einer Präsentation.

Die offensive Vermarktungsstrategie, die Donald Trump und seine „Miss Universe Organization“ mit dem Dessous-Shooting gewählt haben, ist vor allem den konservativen Christen im Lande ein Dorn im Auge, sehen die doch das Wohl ihrer Kinder gefährdet. Pikant wird diese Reaktion vor allem durch den Skandal um die Vorjahressiegerin Carrie Prejean (war Carrie nicht die Tochter Satans?), die ihren Titel noch zurückgeben musste, nachdem erotische Dessous- und „Topless“-Fotos von ihr aufgetaucht waren. Die gläubige Christin hatte sich im Wettbewerb gegen die Homo-Ehe ausgesprochen und so für Proteste auf der einen und Beifallsbekundungen auf der anderen Seite gesorgt. Ein gutes Beispiel für die in den USA so intensiv gepflegte Doppelmoral.

Mit dem „sauberen“, glatten Image der Miss America-Show lassen sich solche Vorgänge kaum vereinbaren. Was die Dessous-Fotos betrifft, so ficht Donald Trump die Kritik jedoch nicht an. Vielmehr freut er sich über die Aufmerksamkeit für sein Produkt: Am Wochenende werden wohl zahllose Amerikaner vor den Fernsehgeräten sitzen und die Miss-Wahl verfolgen. Ob in Zukunft gerade konservative Eltern ihren kleinen Mädchen raten werden, diesem so amerikanischen Traum zu folgen, das muss die Zukunft zeigen…

Die wirklich schönen Bilder aller Teilnehmerinnen gibt es auf ddr offiziellen Miss Universe-Seite zu sehen…

Advertisements

~ von dessousblog - 14. Mai 2010.

Eine Antwort to “Miss-Griffe inklusive”

  1. Gewonnen hat übrigens die sexy Miss Michigan USA, Rima Fakih:
    http://missuniverse.com/missusa/members/profile/445096

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: