Stillen ist nicht gut für den Busen…?

An dieser Stelle möchte ich nur auf einen großartigen Artikel hinweisen, den ich heute bei heise.de gefunden habe: „Der zeitgenössische Kult der pneumatischen Busen„.
In dem Text geht es darum, dass im „Westen“ immer mehr Frauen einem Busenideal nachstreben, das von der Pornoindustrie erfunden sein könnte und dabei das Stillen ihres Kindes als Belastung sehen; einen Vorgang, der ihnen die Figur „versaut“. Seltsamerweise scheinen diese Frauen mit ihren idealisierten Modellbusen sexuell weniger aktiv zu sein.

Hier eine besonders aufschlussreiche Passage: „Östliche Kulturen sind bereit, dieses Wunder [des Busens, gleichzeitig nährend und erotisch zu sein] zu akzeptieren, aber im Westen, wo Porno und Modeindustrie sich dazu verschworen haben, den Busen von seinen mütterlichen Funktionen zu befreien, bleiben wir polarisiert.
Was aber, wenn auch die ‚Fun-Bags‘ der Ehefrauen auf der Höhe der Zeit kein echtes erotisches Vergnügen mehr bereiten? Wenn sie nur mehr für ein leeres Versprechen stehen, wen sie nur mehr ein aufgeblähtes, pornografisches Zeichen vom verlorenen Paradies sind?“

Ich kann nur empfehlen, den Artikel zu lesen! Über den einen ander anderen Kommentar hier im Blog würde ich mich freuen. Ist das nur das typische weltfremde Soziologengespinne oder ist da wirklich was dran?

Advertisements

~ von dessousblog - 1. Juli 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: