Der BH für den Notfall

Ihr „Emergency Bra“ kann Leben retten. Davon ist die Medizinerin Elena Bodnar überzeugt. Die Idee zum BH, der gleichzeitig als Atemschutzmaske dienen kann, kam ihr höchstwahrscheinlich bei der Behandlung von Kindern aus Tschernobyl. Und so entwarf Bodnar einen Büstenhalter, der sich in zwei Teile, zwei separate Schutzmasken, zerlegen lässt. Befestigt werden die mit den Schulterbändern hinterm Kopf, das Innenfutter dient als Ventilklappe, die Körbchen selbst haben die optimale Passform für Mund und Nase. Mit flexiblen Einlagen lassen sie sich an die Bedürfnisse der Trägerin / des Trägers anpassen.

Persönlich glaube ich nicht, dass sich der „Emergency Bra“ durchsetzen wird. Zum einen muss selbst die Erfinderin eingestehen, dass das gute Stück in Bezug auf Ästhetik, Stil und Tragekomfort nicht mit traditionellen Büstenhaltern mithalten kann. Und dass Frauen für einen eventuellen Notfall auf schöne Unterwäsche verzichten, ist auch kaum anzunehmen.
Für den regelmäßigen Einsatz, so wie wir es bei der SARS-Epidemie sehen konnten oder in Millionenstädten mit ernsthaften Skog-Problemen, ist es sicher sinnvoller, einen richtigen Mundschutz dabei zu haben. Und auf richtig große Katastrophen wie die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl wird kaum jemand ernsthaft spekulieren. Ganz zu schweigen davon, dass kein Mensch freiwillig daran denkt, vielleicht von solch einem Ereignis betroffen zu werden. Der Notfall-BH wäre somit eher ein schlechtes Omen und wer will das schon sehen?

How to save your life with a bra:

Advertisements

~ von dessousblog - 1. Oktober 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: