Dessous zum Vernaschen, aus China, als Streitobjekt usw.

In letzter Zeit bin ich nicht so richtig dazugekommen, hier was zu schreiben und auch heute kann ich nur ein paar Lesetipps geben.

Fangen wir an mit der Nachricht des Tages: Collien Fernandes posiert in Weihnachtsdessous. Das zumindest vermeldet Triumph International. Die klassischen Weihnachtsteile sind das aber trotz roter Farbe nicht – da fehlt noch der weiße Plüsch an den Rändern. Oder so ähnlich.

Mindestens genauso süß wie die BeeDees-Dessous von Collien, waren die guten Stücke, die es auf der Schokoladenmesse in Paris zu bestaunen gab. So eine Schokoladenkorsage sieht schon echt zum Anknabbern aus. Würde mich mal interessieren, wie es mit dem Tragegefühl aussieht…

China spielt hierzulande in den Medien meist eine eher negative Rolle, sei es aufgrund der Verhaftung von Dissidenten, Dank „Währungskrieg“ mit den USA oder weil es wieder mal einen Unfall in einem Bergwerk gab. Natürlich gibt es auch Schönes aus dem Reich der Mitte zu berichten, so zum Beispiel, dass dort derzeit die 13. Pekinger Modewoche stattfindet. Präsentiert werden u.a. neue Dessous-Kreationen aus dem Hause „Aimer Lingerie“, einer einheimischen Dessousfirma.

Dass Unterwäsche im Jahr 2010 noch immer für einen Skandal gut ist, zeigen zwei aktuelle Beispiel aus der Schweiz und Italien: Die Eidgenossen erregen sich über ein Dessous-Shooting in einer Kapelle, bei dem das Dessouslabel „Beldona“ seien Models neben dem Taufbecken posieren ließ. Geschäftsführerin Sabina Furler zeigte sich nachträglich geknickt und versichert, dass die Bilder inzwischen gelöscht wurden. Schade eigentlich.
Das was derzeit in der italienischen Kleinstadt Castellamare di Stabia am Golf von Neapel passiert, ist hingegen eher lächerlich: Bürgermeister Luigi Bobbio, der sich bisher als Politiker und Antimafia-Staatsanwalt hervortat, hat das Tragen von superkurzen Miniröcken verbieten lassen. Das Kleidungsstück muss mindestens die Unterwäsche verdecken, sonst hagelt es einen Strafbefehl. Es ist zu vermuten, dass es hier weniger um Recht und Anstand geht, als darum die klammen Kommunenkassen aufzufüllen.

Dass die heutige Gesellschaft trotz aller Demokratieerfahrungen noch immer von Standesunterschieden geprägt ist, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Schweden. Thronfolger Carl Philip, Sohn des amtierenden Regenten Carl XVI. Gustaf von Schweden, ist in ein Bikini-Model verliebt. Doch die 26-Jährige Sofia Hellqvist wird bei Hofe geschnitten, Königin Silvia soll ihren Sohn sogar gebeten haben, sich von ihr zu trennen. Nun ja, irgendwie kann man das auch verstehen. Eine Königin in Bikini ist nicht sehr respekteinflößend…

Landsmann Marcus Schenkenberg – das erste männliche Top-Model überhaupt – hält sich an den alten Spruch „Schuster bleib bei deinem Leisten“ und macht das, was er am Besten kann: Mode. Genauer gesagt hat „Mr. Waschbrettbauch“ eine eigene Unter- und Nachtwäschekollektion entworfen, die er beim Shoppingsender QVC unters Volk bringen will. Ist das nicht eher ein bisschen demütigend?

Zum Abschluss noch eine Bilderschau mit den Top 100 der aktuellen Dessous der Saison. Da findet sicher Jede was…

Advertisements

~ von dessousblog - 29. Oktober 2010.

2 Antworten to “Dessous zum Vernaschen, aus China, als Streitobjekt usw.”

  1. […] Nur noch drei Tage bis Weihnachten und wir sind bei Frage 21 (19 um genau zu sein) in unserem Weihnachtsgewinnspiels…   Ende Oktober fand in Paris eine Messe statt, auf der auch eine Korsage aus einem ungewöhnlichen Material präsentiert wurde. Woraus bestand die Korsage?  Lösung: Die Korsage bestand aus Schokolade. […]

  2. […] im letzen Jahr konnte ich hier ankündigen, dass das ehemalige Topmodell Marcus Schnenkenberg eine eigene Nacht- und Unterwäschekollektion unters Volk bringen will. Jetzt scheint der Schwede Ernst zu machen. Für die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: