Lange Unterwäsche wird Pflicht

Südkorea taucht bei uns in den Nachrichten vor allem „Dank“ des Konflikts mit dem nördlichen Nachbarn auf. Momentan macht das asiatische Land aber mit einer anderen Meldung von sich reden. Da die Temperaturen empfindlich weit unter Null gefallen sind, machen sich die Heizkosten in diesem Jahr besonders deutlich bemerkbar. Wie überall muss auch in Südkorea der Staat sparen und so ist man auf die Idee gekommen, allen Ministerien, staatlichen Firmen und öffentlichen Einrichtungen eine Abkühlung zu verordnen. Die Temperaturen in den Regierungsgebäuden dürfen nicht über 18 Grad Celsius liegen, was auch von Sonderkontrolleuren überprüft wird! Damit die Beamten etc. dies unbeschadet überstehen, verordnet die Ordnungsmacht das Tragen von warmer Unterwäsche. Man stelle sich das in Deutschland vor…

Advertisements

~ von dessousblog - 19. Januar 2011.

Eine Antwort to “Lange Unterwäsche wird Pflicht”

  1. […] Auf Schönheit kommt es laut Südkoreas Staatsoberhaupt Lee Myung Bak nicht an. Der fordert seine Landsleute auf, warme Unterwäsche zu tragen, denn die Regierung befürchtet Engpässe in der Stromversorgung des Landes. Die Südkoreaner sollen deshalb die Thermostaten in Büros und Wohnungen niedriger einstellen. Thermounterwäsche wurde bereits Anfang des Jahres zur Bürgerpflicht erklärt. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: