Dessous-News 30. März 2011

Aus Kanada kommt Suite B und im Herbst/ Winter auch auf den deutschen Markt. Suite B gehört zum bekannten Label Blush Lingerie und wird eigens für den deutschen Markt gelauncht. Die Dessous sind verspielt, qualitativ hochwertig und im mitteleren Preissegment angesiedelt. „Die Linie ist jung, modisch, verführerisch, mit aktuellen Prints, Spitze, Dessous bis hin zu eleganten Negligés und Loungeteilen. BHs (Gr. 70 – 85, Cup A – F) sind als Push-up, genäht, Halb- wie auch Vollschale sowie als trägerlose Variante bis hin zu bügelfreien Varianten erhältlich.“ (Quelle)

Mais als nachwachsender Rohstoff wird derzeit zum Beispiel für Biosprit verwendet. E10. Kein schönes Thema, ich weiß. Aber man kann auch wirkliche reizvolle Dinge aus dem Material herstellen, wie das Dessous-Label Wundervoll beweist. Die Dessous der Berliner entstehen aus dem Material Biophyl und das wiederum aus Mais. Verwenden wir die Pflanze lieber dafür als für den Pseudo-Biosprit!

Etwas für den Umweltschutz tut auch Intimissimi in Österreich. Jede Frau erhält drei Euro pro altem BH für einen neuen angerechnet. Die alten BHs werden recyclet und zur Herstellung von Dämm- und Lärmschutzplatten. Nicht schlecht.

Mit einem anderen Umweltproblem beschäftigt sich die Firma Shreddies. Deren Unterhosen sollen verhindern, dass man bei Blähungen seine Mitmenschen anstinkt. Shreddies Unterwäsche verspricht die Gerüche, welche bei Blähungen entstehen können, zu neutralisieren. Kann man nur hoffen, das auch ein Schalldämpfer eingebaut ist. Aber Spaß beiseite; Blähungen sind wirklich nicht lustig. Und wenn ein peinlicher Auftritt in der Öffentlichkeit erspart wird, umso besser…

Immer mehr Stars machen in Unterwäsche: Elle Macpherson, vielen noch bekannt als das Supermodel der 1980er Jahre hat ihr eigenes Dessouslabel an den Start gebracht: Elle Macpherson Intimates. Spitze, Schleifchen, intensive Farben, am aktuellen Retro-Stil orientierte Schnitte – die sexy Unterwäsche findet sicher ihre Abnehmerinnen. Ein paar „Ausrutscher“ gibt es aus meiner Sicht zwar wie zum Beispiel die wild gepunktete Serie Good Carma (sieht eher aus, wie die Abdeckplane nach dem Malern) aber das ist ja wie immer Geschmackssache.

Zum Schluss noch ein kleiner Fernsehtipp: Germanys Next Topmodel empfinde ich zwar als eine völlig unmögliche Sendung, allein schon wegen der quietschenden Heidi Klum, nichtsdestotrotz werde ich am Donnerstag bestimmt mal reinschauen. Denn dann präsentieren sich die Models in Dessous, um sich von Starfotografin Ellen von Unwerth ablichten zu lassen. Mal sehen, ob ich das eine oder andere Stück erkenne. Ich meine, an den Dessous…

~ von dessousblog - 30. März 2011.

4 Antworten to “Dessous-News 30. März 2011”

  1. […] Mais als nachwachsender Rohstoff wird derzeit zum Beispiel für Biosprit verwendet. E10. Kein schönes Thema… weiterlesen […]

  2. […] aus Österreich scheint mit seiner Recycling-Aktion gute Erfahrungen gemacht zu haben. Zwar gibt es für den alten BH kein Geld mehr aber immerhin einen Gutschein. Bis […]

  3. hallo,

    ich hab noch ne Idee für euren Blog – sind zwar nicht direkt Dessous, aber hilft vielen Betroffenen: Unterwäsche gegen Blähungen

    Vielleicht ist das auch mal einen Beitrag bzw. Tipp auf eurer Seite wert.

  4. Schreib doch mal ’nen schönen Gastbeitrag zum anrüchigen Thema!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: