Petticoat Kleidung als besondere Wäsche

Wer in der Welt der Dessous mal etwas Neues ausprobieren möchte, der kann zum Petticoat greifen. Dieses früher sehr beliebte Kleidungsstück ist lange Zeit aus der Modewelt verschwunden, feiert jetzt jedoch mit dem Aufkommen des Retro Trends ein Comeback. Die Petticoat Kleidung stammt aus dem 16. Jahrhundert und war als formende Unterstützung weiter Röcke benutzt worden. Er sollte dazu beitragen, eine schmale Taillenform zu betonen. Seinen Siegeszug hat der Petticoat in den 1950er Jahren in Amerika angetreten, denn dort avancierte er schnell zur gängigen Mode beim Rock’n’Roll Tanzen. Die Petticoat Kleidung als Unterrock unter dem eigentlichen Tanzkleid löste im damals prüden Amerika sogar öffentliche Debatten darüber aus, ob der Petticoat mit seinem dünnen, rüschenverzierten Stoff länger sein dürfte, als das eigentliche Kleid. Nach dem Rock’n’Roll Trend in Amerika verschwand die Petticoat Kleidung jedoch weitestgehend aus der Mode und wurde mit dem Aufkommen des Minirocks im Jahr 1966 gänzlich abgelöst.

Heute feiert der kurze Petticoat mit seinem hauchdünnen Stoff und der Rüschenverzierung als Dessous sein Comeback. Es gibt inzwischen wieder sehr viele verschiedene Modelle der Petticoats, die mit einem sehr verführerischen Design glänzen können. Deswegen sollten Frauen, die auf der Suche nach ganz besonderen Dessous sind, sich nach der sehr individuellen Petticoat Kleidung umsehen, denn eines ist sicher – der heutige Petticoat ist definitiv kein altmodisches Kleidungsstück aus den 50er Jahren, sondern absolut in Mode.

Das Internet hat den Trend natürlich bereits aufgenommen und es finden sich viele Angebote rund um den netten Unterrock. Wer sich also Petticoat Kleidung zulegen möchte, der hat es nicht schwer und muss nicht lange suchen.

~ von dessousblog - 23. Juni 2011.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: