Dessous News 1. August 2011

Dessous aus Neukölln

Beim Stichwort Neukölln denken Viele sicher zuerst an die Rütli-Schule und soziale Probleme aber der Berliner Stadtteil ist auch ein Standort für Kreative aus den verschiedensten Bereichen. Auf der Neuköllner Friedelstraße hat Jutta Teschner ihr Werkstattatelier für edle Damenwäsche. Die gebürtige Bielefelderin entwirft zwei Lingerie-Kollektionen jährlich und schneidert einen Teil der BHs, Slips und Babydolls in ihrer Berliner Miedermanufaktur selbst. Die Fishbelly-Dessous haben den Weg bereits in große Kaufhäuser gefunden.

Buchsen von Beckham

Seinen berühmten Namen gibt David Beckham für eine Unterwäsche-Kollektion, die bei H&M verkauft werden soll. Wie viel eigene Designerleistung in den Unterhosen steckt, wird wohl das Gehimnis des Fußball-Stars bleiben. Das Ergebnis können wir ab Anfang nächsten Jahres bestaunen.

Dessousmodels im Regen

Palmers lud die österreichische Prominenz zur Dessous-Modenschau am Franziskanerplatz in der Wiener Innenstadt. Die Schau fand bei Regenwetter und Kälte statt. Während sich die Zuschauer von den nassen Dessous wohl extra sexy Anblicke erhofften, frage ich mich, wie die Models den Abend durchgestanden haben und wie viele von ihnen jetzt mit einer Erkältung im Bett liegen…

Go East!

Strumpf- und Wäschehersteller Wolford sieht Chancen am chinesischen Markt. Das Unternehmen hat bereits einige Verkaufsstellen im Reich der Mitte. In nächster Zeit soll das Geschäft kräftig ausgebaut werden, der Vertrieb soll über eine Tochterfirma und eigene Boutiquen sowie Shop-in-Shop-Konzepte erfolgen. Produzieren will man weiterhin in Österreich.

Durchs Schlüsselloch geschaut

Der Medienskandal in Großbritannien inspirierte das Berliner Lingerie-Label zu einer provokanten Werbekampagne. Die Motive verkünden, Medienmogul Ruport Murdoch solle es doch mal mit der klassischen Methode des Spähens durch das Schlüsselloch probieren, statt Promis und Politiker abzuhören: „Rupert: why listen, when you can watch?“ (Rupert: Warum zuhören, wenn Du schauen kannst?“) Zu sehen gibt es durch das „Schlüsselloch“ stets attraktive Damen in Blush-Dessous.
Einerseits ist die Kampagne ja ganz witzig, weil welcher Wäschehersteller reagiert schon tagesaktuelle politische Ereignisse? Andererseits dürften die deutschen Konsumenten ihre Probleme haben, denn wir erinnern uns: Viele verstehen die von Werbeprofis erfundenen englischsprachigen Slogans nichts. Come in and find out! Kommen Sie herein und finden Sie wieder raus…

Lebendige Schaufenterpuppen

In Mailand sorgt ein das Kaufhaus Coin für Irritationen. Dort stehen echte Menschen im Schaufenster – in Bikinis, Badeanzügen bzw. Shorts und Badeanzügen. Die Gewerkschaft findet das nicht so toll und sicher ist auch die Kirche nicht begeistert. Verwunderlich eigentlich, dass diese Werbemaßnahme für solche Aufregung sorgt, ist doch Italien unter der Herrschaft von Silvio Berlusconi zum Bunga-Bunga-Land mutiert und nackte (vor allem weibliche) Haut gehört zum Medienalltag. Sehr seltsam.

BHs röntgen

Politiker sind schon manchmal auch sehr seltsam. Israels Premier Benjamin Netanjahu, bekannt als Sicherheitsfanatiker, geht allen weiblichen Besuchern an die Wäsche bzw. lässt er dies tun. Zwar ist die Sicherheitslage in Israel noch immer sehr kritisch, doch Netanjahu übertreibt wohl ein wenig. Bevor eine Frau sein Büro betreten darf, muss sie sich abtasten und die Unterwäsche röntgen lassen. Gegen diese als herabwürdigend empfundene Behandlung gab es bereits einige Beschwerden, die Presseagentur Foreign Press Association drohte mit dem Boykott von Terminen des Premierministers.

Neuer Job für Megan Fox?

Den Job bei Armani musste Megan Fox an Rihanna abgeben. In der chinesischen Elle empfiehlt sich die Amerikanerin nun für neue Jobs.

Advertisements

~ von dessousblog - 1. August 2011.

Eine Antwort to “Dessous News 1. August 2011”

  1. […] entsprechenden Spot ein wenig hinter der Qualität seiner bisherigen Kampagnen zurück (siehe z.B. hier). Wonderbra hat sich hingegen etwas einfallen lassen und in München eine kleine Inszenierung ins […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: