Dessous-News 19.01.2012

Lejaby verkauft

Die Traditionsmarke Lejaby hat einen neuen Eigentümer. Im Konsortium sitzt der tunesische Produzent Isalys und Alain Prost, ehemaliger Geschäftsführer von La Perla, einen in der Textilbranche erfahrenen Manager. Die Chancen für eine erfolgreiche Zukunft stehen also ganz gut.

Rückkehrer

Wie die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift „Textilwirtschaft“ vermeldet, kehren die Dessous-Label Berlei und Gossard auf den deutschen Markt zurück. Während Gossard für ein „junges, freches Dessous-Design bis zur Cupgröße G“ steht, haben sich die Australier Berlei auf „Dessous für jeden Tag aus den Bereichen Komfort, Shapewear, Sport und Klassik mit BH-Größen bis F“ spezialisiert. Der Vertrieb beider Marken war im Jahr 2003 in Deutschland eingestellt worden.

Ausgeschildert

Vor einem Monat machte die Meldung die Runde, dass ein schwedische Dessous-Marke „Change of Scandinavia“, von ihren Verkäuferinnen verlangte, dass diese ihre Körbchengröße als Ansteck-Schildchen am Revers tragen. Sozusagen als Service für die männliche Kundschaft, damit diese beim BH-Kauf besser mit der Größe der eigenen Frau vergleichen kann. Angeblich kam der Vorschlag gar aus den Reihen der Verkäuferinnen und diese würden freiwillig solch ein Schild tragen. Die Handelsgewerkschaft bezweifelt diese Darstellungen der Dessous-Marke und will jetzt vor dem Arbeitsgericht klären, ob da wirdklich alles mit rechten Dingen zu geht.

Dessouswerbung mit Promis

Nach Jahren ohne Testimonial wirbt ab der Saison Herbst Winter 2012/2013 wieder ein bekanntes Gesicht für die Marke Skiny. Elizabeth „Lizzy“ Jagger soll das spontane, authentische Image der Marke präsentieren. Armani kommt hingegen ohne Promis gar nicht aus – Sängerin Rihanna darf erneut die Unterwäsche des Modelabels präsentieren. Moderatorin und Fernsehstar Sylvie van der Vaart soll bald für Hunkemöller in die Spitzenunterwäsche schlüpfen. Ab März ist die Holländerin dann in einem TV-Spot des Labels zu sehen.
Die britische Modekette New Look schickt ihrerseits Kelly Brook ins Rennen. Die kurvige Schönheit wurde als Fotomodel und Schauspielerin bekannt, ist hierzulande wohl aber eher der Gemeinde der Gamer ein Begriff. Im Jahr 2004 stellte sie in dem Computerspiel „Need for Speed: Underground 2“ außerdem die Rolle der Nikki Morris dar.

Vermischtes

Bei Jolie gibt es unter der Überschrift „Sexy Dessous: schicke Unterwäsche für Verführerinnen“ eine Auswahl schöner Dessous zu sehen.

Nicht schön ist die Unterwäsche, die es in rechten Versandhäusern zu kaufen gibt. Heil-Hitler-Schlüpfer und solche mit der „88“ (was auch für H H – Heil Hitler stehen soll) gehörn hier zum Programm. Treudeutsch bis in die Buxen! Lieblingsfarbe der Kameraden ist sicher braun. Zum Glück gibt es aber noch schönere, völlig propagandafreie Dessous ind er Trendfarbe.

NACHTRAG
Bei diesem Kunststück der Übersetzung werden nicht nur die Rechtsaußen das zittern bekommen, sondern alle Freunde der deutschen Sprache – aber lustig ist’s!

~ von dessousblog - 19. Januar 2012.

Eine Antwort to “Dessous-News 19.01.2012”

  1. Sylvie van der Vaart freut sich schon auf die Arbeit für Hunkemöller: „Ich finde es unheimlich aufregend, in Dessous in Werbespots zu erscheinen und abgebildet zu werden. Es ist ein großes Kompliment, als Model für solch eine starke Marke eingesetzt zu werden.““

    http://www.wuv.de/nachrichten/unternehmen/sylvie_van_der_vaart_lockt_in_dessous

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: