Dessous News 07.02.2012

Aus den Unternehmen

Die Chantelle Lingerie GmbH hat seit kurzem einen neuen Geschäftsführer, den Juristen und Diplom-Kommunikationswirt Michael Mertens. Mertens verfügt über reichlich Erfahrung in der Branche, arbeitete zuvor schon für Anita und Triumph als Vertriebsleiter.
Hier gibt’s die Chantelle-Kollektion für Frühling/Sommer 2012 zu sehen. Als Inspiration dienten diesmal verschiedene Stadtbezirke von Paris, wie Saint Germain oder Tuileries. Die Zahlen entsprechen den Postleitzahlen.

Die Öffentlichkeitsarbeit für Mitbewerber Simone Pérèle hat für die Schweiz die Zürcher Agentur PRfact übernommen. Zu deren Kunden gehören schon verschiedene Unternehmen aus dem Modesektor so Lacoste, Diesel, New Yorker, Puma, Swarowski…

Auf der Madrider Modewoche gab es u.a. die Herbst-Winter-Kollektion des Dessous-Experten Andrés Sarda zu sehen.

Regionale Unterwäsche-Designer

Dass Promis Unterwäsche entwerfen, ist ja mittlerweile kaum noch eine Meldung wert. Doch nicht nur Beckham & Co. wollen sich als Designer profilieren. Die Fußballer vom Bezirksligisten VfB Korschenbroich haben für den Radiosender Einslive eine eigene Unterwäsche-Kollektion entworfen. Jeder Spieler schuf sein eigenes Unikat, fünf Kicker durften die Entwürfe bei einem Foto-Shooting präsentierten. Die Idee hatte der Trainer, der den Mannschaftsgeist damit stärken wollte.

Promi in Dessous

Beim Lingerie-Label Intimissimi wird Irina Shayk von einer Landsfrau abgelöst. Die 20-jährige Taty präsentiert die aktuelle Kollektion der Italiener.

Verschiedenes

Hier noch ein Artikel zum Thema Umtausch von Unterwäsche. Ganz so einfach ist das nämlich nicht. Eine Kundin hatte in einer Boutique Unterwäsche für ihre Hochzeit gekauft. Offensichtlich passte die nicht perfekt zum ausgewählten Hochzeitskleid, die Boutique-Inhaberin weigerte sich jedoch, die einmal verkaufte Ware umzutauschen oder zurückzunehmen. Das Amtsgericht bestätigte die Rechtmäßigkeit der Weigerung.

Was ich noch nicht wusste: Es gibt batteriebeheizte Unterwäsche! Eine Erkenntnis, die ich dem Fotografen Michael Martin verdanke, der bei extremen Minusgraden mit dem Motorrad durch die mongolische Steppe braust. Da sollte man allerdings gut erwärmt sein!

~ von dessousblog - 7. Februar 2012.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: