Dessous-News 14.06.2012

Sexy Shapewear

Die Zeiten unattraktiver Shapewear sind endgültig vorbei. Wer sich hier beim Lingeriejournal die Modelle von Prima Donna Twist anschaut, der wird mir Recht geben. Aber auch andere Marken haben den Trend entdeckt und bringen endlich auch die Formwäsche in Form. Triumph waren mit ihren Serien Shape Sensation oder Stylish Sensation bei dieser Entwicklung ganz vorn dabei.

Dessous bewerben

Dass das Wäschelabel Baci in den nächsten sechs Jahren wachsen will, ist bereits bekannt. Insgesamt 3.000 Shops sollen weltweit eröffnen. Für so ein Vorhaben muss das Unternehmen selbstverständlich eine Menge Geld in die Hand nehmen. So werden auch die beiden aktuellen Kollektionen „Black Label“ und „White Label“ mit einem Budget von 5 Millionen US-Dollar in den Markt eingeführt. DA heißt es also: Nicht kleckern, klotzen!

Dessous entwerfen

Und wieder versucht sich ein Promi als Dessous-Designer: Diesmal ist es die dänisch-polnische Tennisspielerin Caroline Woznacki, die passend zu ihrer Profession Sportunterwäsche entwirft. „This is me“ soll die Linie heißen, die von der dänischen Firma JBS realisiert wird. Ihren Anspruch formuliert Woznacki so: Sie wolle „eine feminine, Lifestyle und Freizeitunterwäschekollektion“ herausbringen, „für die jungen Frauen, die gleichzeitig das gute Aussehen von Mode, einen perfekte Passform und eine schwer zu übertreffende Qualität“ suchen. („A feminine lifestyle/leisure underwear collection for the girl that wants the good looks from fashion, a perfect fit for her body, and a quality that’s hard to beat.“)

In Dessous werben

Am Dienstag zeigten sich viele Berliner und Touristen verwundert, als plötzlich am Checkpoint Charlie eine Dame in roten Dessous auftauchte. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die Aktion ein Fotoshooting für die Fachzeitschrift „Sous“ war. So richtig toll kann ich das Ganze nicht finden. Orte wie der ehemalige Grenzübergang sollten für solch Kasperletheater tabu sein.

Eine andere Möglichkeit mit Dessous zu werben, geht so: Die Yellow Press überschlug sich die letzten tage geradezu bei der Meldung, dass Catherine Zeta-Jones ihren Gatten Michael Douglas dabei erwischt hatte, wie er ihre Unterwäsche ausprobierte. Nachdem die Meldung als große Schlagzeile durch die Presse ging, ruderte die Schauspielerin zurück und erklärte, dass Douglas diese Erfahrung wohl für seine nächsten Film, in der er den exzentrischen Showmaster Liberace spielt, gesucht habe. Ehrlich gesagt, wasr mir das von Anfang an klar. Die beiden Hollywood-Stars führen im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen eine skandalfreie Ehe. Da muss man sich schon etwas einfallen lassen, wenn der nächste Film beworben werden soll 🙂

Fußball spielen in Dessous

Lingerie Football ist ja nun bekannt. Derzeit befindet sich die League auf Promotiontour rund um die Welt, was sicher für einige Aufregung sorgen dürfte. Zur Fußball-EM schickt der Sender Comedy Central auch Fußball-Dessous-Teams ins Rennen, die leicht bekleidet die EM nachspielen. Das Ganze nennt sich dann C-Cup. Die Männer wird’s freuen, auch wenn sie nicht auf Fußball stehen…

Wer’s noch nicht weiß, dem sei mitgeteilt, dass man sich Dank EM momentan quasi mit allem Notwendigen und Überflüssigem in den deutschen Nationalfarben und -symbolen kann eindecken kann. Bei Hunkemöller gibt’s z.B. Unterwäsche mit Bundesadler. Da sollte man glatt den Tierschutz einschalten…

Über Dessous bloggen

Der englische Hersteller Panache hat sich Dessous-Blogger aus seiner Heimat eingeladen, um deren Unterstützung zu würdigen. Die Schreiberlinge durften sich das Hauptquartier von Pananche aus der Nähe ansehen und wurden über die Geschichte des Unternehmens informiert. Leider war ich nicht dabei, wobei ich zugeben muss, dass ich bisher auch noch nichts über die Marke geschrieben hat. Wer sich ein Bild von Panache machen will, der kann das z.B. hier tun.

Dessous versteigern

Einiges zu lachen hatten die Anwesenden des „Tages der offenen Tür“ im Amtsgericht Hannover. Dort versteigerten Justizbeamte Diebesgut, das keinem Besitzer zugeordnet werden konnte. Darunter befand sich auch Unterwäsche, an die sich zuerst kein Bieter rantraute. Erst nach Zugabe von Schreibmaschine und Fotoapparat fanden die Dessous einen neuen Besitzer.

Advertisements

~ von dessousblog - 14. Juni 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: