Dessous-News 25.10.2012

Groß ist groß im Kommen

T-Online beschäftigt sich mit dem Thema große Cups. Offensichtlich kommt auch langsam im Mainstream die Information an, dass das Angebot in großen Größen eher dünn ist und das, obwohl Frauen obenrum immer mehr zulegen. In Großbritannien ist man da bekanntlich schon ein ganzes Stück weiter, weshalb sich noch immer viele Frauen mit großer Oberweite ihre BHs von der Insel kommen lassen. Das scheint sich aber nun zu ändern: Die Bildershow zeigt einige aktuelle Modelle, die sich sehen lassen können. Die Zwischenüberschrift „Dicke Dinger – Schicke Dinger“ finde ich allerdings etwas pubertär und verfehlt…

Werbung für Sloggi

Die Agentur „Coma2 e-branding“ setzt für Sloggi eine Markenkampagne im Internet um. „Ziel der Online-Kampagne ist es, die weltweit größte Invisible Produktlinie zu präsentieren und der Besucherin die über 500.000 Kombinationsmöglichkeiten aufzuzeigen, um die perfekte Unterwäsche für jeden Tag, jede Stimmung und jedes Outfit zu finden“, so Coma2. Zur Kampagne gehören mehrsprachige Image-Website und eine umfassenden Facebook-Kampagne mit Gewinnspiel.

Buntes für die Herren

Bawbags“ heißt die farbenfrohe Unterwäsche für Herren, die aus Schottland kommt. Ende des Jahres sollen die knalligen Unterhosen in Deutschland und den USA ihren Siegeszug antreten. Die Website kommt ebenso bunt und reichlich lustig daher – die Zielgruppe ist wohl eher jugendlichen Alters. Allerdings sollte den Kreativen dieser Internetpräsentation mal jemand sagen, dass Formulierungen wie „in den tiefsten Tiefen der schottischen Highlands“ – ja warum heißt das eigentlich HIGHlands? – und „in Schottland bereits weltberühmt“ – Schottland ist zwar schön aber nicht die Welt – nicht unbedingt dazu beitragen, Ernst genommen zu werden.

Ein richtig teurer BH

Einmal im Jahr ist Victoria’s Secret ganz sicher auch in seriöseren Medien, die nicht nur hinter den „Engeln“ her flattern. Nämlich dann, wenn das Unternehmen seinen Fantasy Bra präsentiert, den teuersten BH der Welt. Diesmal darf Alessandra Ambrosio das gut, 3 Millionen Dollar teure Stück tragen. Allerhand Hintergrundinformationen zu dem kostbaren BH gbt das Model hier selbst, den Fantasy Bra tragend. Wenn der Mann also mal wieder meckert, dass Ihr zu viel Geld für Dessous ausgebt, dann zeigt ihm einfach das Video und er wird fürderhin schweigen😉

Designer-Dessous

Ganz besondere Designer-Dessous bringt stets der Triumph Inspiration Award hervor. Der Schweizer Markenwäschehersteller ruft dazu Jungdesigner aus der ganzen Welt auf, zu einem vorgegebenen Thema ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. In diesem Jahr hieß das Motto „Dragons and Butterflies“, also Drachen und Schmetterlinge, wobei die Symbolik der Flugtiere innerhalb der chinesischen Mythologie im Mittelpunkt stehen sollte.
Sieger des Wettbewerbs wurde die Britin Sian Whitefoot mit ihrer luftig zauberhaften Kreation „Ecliptic Renewal“, was so viel bedeutet wie die ständige (ekliptische) Erneuerung der Sonne. Die fantasievollen Dessous aller Teilnehmer des Finales in Shanghai gibt es hier zu sehen.

… und Dessous-Designer

Carmen Electra will unter die Unterwäsche-Designer(Innen) gehen. Die US-Amerikanerin, die vor allem Dank ihres Körpereinsatzes bekannt wurde, so zum Beispiel als Baywatch-Badenixe oder im Playboy, sucht aber noch nach einem Partnerunternehmen. Mit anderen Worten: Die Pläne sind noch nicht allzu weit gediehen. Mal sehen, welcher Hersteller der elektrischen Carmen eine Chance gibt.

Wahrhaft iInnovative Unterwäsche

Auf einen besonderen Sport-BH macht das Lingerie-Journal aufmerksam. Der Lynx Zoom Bra stoppt die Brustbewegung weder durch das „Festbinden“ der Brüste, noch durch eine Drahtverstärkung, die den Halt erhöhen soll. Was das Geheimnis der patentierten Technologie ist, wird selbstverständlich nicht verraten.

Etwas gesprächiger sind hingegen die Thüringer von „warmX“. Die Wäsche der Apoldaer ist Dank eines eingewirkten versilberten Polyamidfadens beheizbar. Es gibt es bereits beheizbare Kleidungsstücke für Schultern/Nacken, die Nierengegend, Knie/Oberschenkel und die Füße. Energiequelle ist der Mini-Power-Controller, ein kleiner Akku, der ganz normal am Stromnetz aufgeladen werden kann. Ein Aufladevorgang dauert etwa drei Stunden. Über eine Steuerung im Handy-Format ist die Heizleistung stufenweise regelbar und liefert Energie für bis zu sechs Stunden Wärme im Dauerbetrieb. Die beheizbare Unterwäsche arbeitet völlig ohne Heizdrähte, ist hautverträglich und maschinenwaschbar.

Unbedeutender Nachtrag

Völlig egal aber für viele Klatschblätter eine Meldung wert ist Christina Aquileras Statement, dass sie oft keine Unterwäsche trägt. Hm. Was bringt uns diese Information jetzt? Haben wir das wissen wollen? Ist denn schon wieder Sauere-Gurken-Zeit?

~ von dessousblog - 25. Oktober 2012.

2 Antworten to “Dessous-News 25.10.2012”

  1. Buntes für die Herren?
    Ich möchte auch Herren-Dessous verkaufen. Aber ehrlich gesagt, in Deutschland wird es nicht so gut verkauft.
    Linda von andalous-dessous.de

  2. Ist auch nicht jedermanns Sache so’n quietschbuntes Höschen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: